Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist da!

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Sie gilt für alle Unternehmen, die personenbezogene Daten über EU-Bürger vorhalten – unabhängig davon, ob der Firmensitz sich in der EU befindet oder nicht. Eine Datenschutzstrategie, die Verschlüsselung und Maßnahmen zum Schutz vor Malware vorsieht, ist also unverzichtbar.

Falls nicht bereits geschehen werden sie jetzt aktiv. Wir helfen Ihnen dabei, die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung umzusetzen um die Gefahr einer Geldstrafe zu minimieren.

Machen sie den Compliance Check!

Weitere Informationen

Zurück zu den News

Sophos InterceptX V2, durch Machine Learning jetzt noch effektiver gegen Bedrohungen aus dem Internet schützen!

Setzen Sie bei der Bedrohungsabwehr neue Standards. Bei der in Intercept X integrierten künstlichen Intelligenz handelt es sich um ein neuronales Netzwerk – eine erweiterte Form des Machine Learning. Dieses Netzwerk ist in der Lage, sowohl bekannte als auch unbekannte Malware komplett ohne Signaturen zu erkennen.

Deep Learning macht Intercept X intelligenter, skalierbarer und leistungsstärker als Sicherheitslösungen, die sich allein auf herkömmliches Machine Learning oder eine signaturbasierte Erkennung verlassen.

Weitere Informationen

Zurück zu den News

Password.Safe Certified Partner

Gleich fünf Techniker liessen wir beim Hersteller zum Certified Consultant ausbilden um auf die zahlreichen Anfragen zum Thema “sichere Passwörter mit Password.Safe” schnell und kompetent reagieren zu können. Passwort Safe bietet alles, was zum sicheren Umgang mit sensiblen Passworten gebraucht wird. Das Produkt schützt Ihre Daten vor unbefugten Zugriffen durch Dritte und passt sich den Anforderungen Ihres Unternehmens flexibel an: Eine zentralisierte Datenbank gewährleistet eine sichere Zusammenarbeit im Team. Freigaben werden zeitlich begrenzt vergeben sowie Zugriffe rollenbasiert kontrolliert. Der Abruf eines Passworts ist zu jedem Zeitpunkt nachweisbar.

Zurück zu den News

In Zusammenarbeit mit Sophos, führen wir am 11.09 einen Webcast zu den Themen Verschlüsselung, EU Datenschutz (DSGVO) und Schutz vor Ransomware durch

Am 11.09.2017 möchten wir Sie in einem Webcast darüber informieren, was sich mit der kommenden EU Datenschutz Richtlinie ändert und wie Sie sich vor den aktuellen Ransomware Bedrohungen besser schützen können.

Die bereits beschlossene EU Datenschutz Grundverordnung (DSGVO), die ab dem 25.05.2018 ihre Gültigkeit hat und die Richtlinie 95/46/EG ablöst, hat weitreichende Folgen für Unternehmen und Organisationen.  Durch den verstärkten Schutz personenbezogener Daten werden sehr viele Unternehmen und Organisationen ihre Datenschutzrichtlinien überarbeiten und geeignete Technologien einführen müssen. Wer besondere Arten personenbezogener Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG) besitzt und verarbeitet , wird diese zwingend durch Verschlüsselung und weitere Maßnahmen schützen müssen.

Dazu möchten wir Ihnen einige Möglichkeiten und Ansätze aufzeigen.

Des Weiteren, informieren wie Sie noch über Möglichkeiten, wie Sie sich vor den aktuellen Bedrohungen durch Ransomware und Crypto Trojaner besser schützen können. Dazu wird Ihnen ein Techniker von Sophos die neusten Lösungen und Vorteile vorstellen. Sophos hat mehrere Lösungen im Portfolio um diese Probleme besser bewältigen zu können, klassische Anti-Virus Konzepte sind leider nicht mehr ausreichend um sich umfassend zu schützen und erfordern neue Technologien.

SHC

 

 

 

Webcast Informationen:

  • Zeitpunkt: 11.09.2017,  10 Uhr
  • Dauer: ca. 1 Stunde

Link zur Anmeldung

Zurück zu den News

Sophos führt mit Intercept X die nächste Generation von Anti-Exploit und Anti-Ransomware Technologie ein

Der IT Security Hersteller Sophos führt heute mit Intercept X die neueste Generation der Endpoint Protection ein. Sie erhöht den Schutz gegen Zero-Day Exploits, unbekannte Exploit-Varianten, Stealth-Attacken und Ransomware. Ein Anti-Ransomware Feature ist außerdem in der Lage, Angriffe von Krypto-Trojanern innerhalb von Sekunden zu entdecken. Sophos Intercept X kann zusätzlich zu bestehenden Endpoint-Sicherheitslösungen beliebiger Anbieter installiert werden und hebt sofort den Sicherheitslevel, indem die Lösung schadhaften Code noch vor der Ausführung stoppt.

 

Sophos Intercept X

Sophos Intercept X umfasst vier systemkritische Sicherheitskomponenten, auf die IT-Administratoren bauen können:

  • Signaturlose Threat- und Exploit-Erkennung: Schutz gegen Malware und Hacker, der Zero-Day-Exploits, unbekannte und speicherresistente Attacken sowie Threat-Varianten ohne File-Scanning blockiert.
  • CryptoGuard: Eine Anti-Ransomware-Innovation, die schadhafte Verschlüsselungsaktivitäten identifiziert und unterbricht sowie Ransomware blockiert, bevor das System geschädigt wird. Bereits schadhaft verschlüsselte Dateien können in ihren Originalzustand zurückversetzt werden.
  • Root Cause Analytics: Eine visuelle 360-Grad Analyse der Angriffe, die zeigt, wo der Angriff stattfand, welche Systemteile betroffen waren und wo er hätte gestoppt werden können. Zudem werden Handlungsempfehlungen für ähnliche Attacken in der Zukunft zur Verfügung gestellt.
  • Sophos Clean: Die Sophos Clean-Technologie erkennt und entfernt Spyware und tief ins System eingebettete Malware.

“Mithilfe von Big Data Analytics und unseren umfangreichen Kenntnissen der Bedrohungsmuster, Angriffsvektoren und kriminellen Motivationen ist es uns gelungen, mit Sophos Intercept X ein Produkt zu schaffen, das schädliche Verhaltensweisen schnell identifiziert und mögliche Angriffe deutlich früher stoppt, ohne dabei auf Updates oder Signaturen angewiesen zu sein”, erklärt Dan Schiappa, Senior Vice President der Enduser Security Group bei Sophos. “IT-Profis wissen, dass es nicht die eine Lösung gibt, die alle Angriffe stoppen kann. Mit Sophos Intercept X haben wir daher eine Lösung entwickelt, die verschiedene Schutztechniken in sich vereint, um eine schnellere Erkennung sowie Reaktion zu ermöglichen und die auch IT-Abteilungen ohne spezialisierte Security-Experten effektiv unterstützen kann.”

Entwickelt als Kernkomponente von Sophos Synchronized Security enthält Sophos Intercept X die Sophos-Heartbeat-Technologie. Diese stellt eine direkte Verbindung zwischen der Next-Generation XG Firewall und der Verschlüsselungslösung SafeGuard her. So kann eine koordinierte und automatisierte Reaktion auf Angriffe erfolgen.

Das Produkt kann über die cloudbasierte Management-Konsole Sophos Central aus der Ferne installiert und verwaltet werden. Administratoren können Einstellungen kontrollieren und konfigurieren, Lizenzen ausgeben, neue Endpoints hinzufügen und alle Aktivitäten verfolgen. Ein speziell für die Sophos Partner designtes Dashboard hilft dabei, alle Sophos Central Services abzubilden. Die Partner können auf diese Weise einen besseren Schutz ihrer Kunden gewähren und erhalten außerdem einen optimalen Überblick über potenzielle zusätzliche Umsatzchancen.

 Intercept X Datenblatt

Zurück zu den News