Microsoft System Center 2012 für die zentrale Verwaltung Ihrer Microsoft Umgebung

 
Microsoft System Center 2012
Microsoft System Center 2012

Microsoft System Center 2012

Die neue System Center 2012-Familie ermöglicht es Ihnen, in Ihrer Organisation IT as a Service bereitstellen zu können. Automatisierung der produktiven Infrastruktur, vorhersehbare Applikationsvorkommnisse sowie eine Integration von Cloud Computing sind über zentrales Management möglich. So erhalten Sie flexible und kosteneffiziente Private Cloud-Infrastrukturen, die für Ihre Geschäftsbereiche in einem Self-Service-Modell Dienste liefern können – wofür Ihre bereits vorhandenen Datencenter-Ressourcen automatisch allokiert werden.
System Center 2012 SP1 unterstützt Windows Server 2012 und integriert den Cloud-Dienst Windows Intune in die zentrale Verwaltung. Darüber hinaus umfasst die neue Variante Verbesserungen für die Anbindung von Windows Azure sowie Umgebungen von Service Providern. Kunden und Partner können durch die flexible Management-Lösung System Center den optimalen Nutzen aus Private, Public oder Hybrid Clouds ziehen und aktuelle IT-Herausforderungen, wie Consumerization of IT, gezielt adressieren. System Center 2012-Produkte bieten Ihnen tiefe Einblicke in Applikationen in Kombination mit einem serviceorientierten Ansatz. So können Sie Applikationen und Infrastruktur als Dienstleistung an Ihre Fachabteilungen liefern:

Produktive Infrastruktur
Mit System Center 2012 können Sie heterogene Datencenter-Infrastrukturen einschließlich heterogener Virtualisierungslösungen integriert verwalten und so Ihre Investitionen schützen. Sie können Ihre Rechenzentrumsressourcen zu einem Pool abstrahieren und Infrastruktur als Service an Ihre Fachabteilungen standardisiert und kontrolliert liefern, angefordert direkt von der Fachabteilung durch Self-Services.

Die Anwendung zählt
System Center 2012 ermöglicht es Ihnen, Applikationen ganzheitlich zu verwalten, denn der Wert Ihres Unternehmens liegt in Anwendungen wie Datenbanken oder E-Mails. Sie können Service Levels für die Anwendungen mit tiefem Einblick in die Applikationen liefern.

Die Cloud nach Ihren Bedürfnissen
System Center 2012 befähigt Sie dazu, Infrastrukturen und Services aus Private und Public Cloud-Infrastrukturen zu konsumieren und zu liefern, ganz so wie es für Ihr Unternehmen am besten ist. Darüber hinaus nutzen Sie bereits bekannte Verwaltungsoberflächen mit flexiblen Delegations- und Kontrollfunktionen über verschiedene Umgebungen hinweg.

Unified Device Management
Mit dem neuesten Funktionsupdate von Windows Intune und System Center 2012 Configuration Manager SP1 können Sie zentral ein großes Spektrum an PCs, Laptops und Mobilgeräten verwalten. Mit nur einer Managementkonsole bewältigen Sie die Herausforderungen rund um das Thema BYOD (Bring your own device) und ermöglichen Mitarbeitern, sicher und produktiv mit Anwendungen und Daten auf sämtlichen Geräten und an allen Orten zu arbeiten.

Cloud- und Rechenzentrums-Management

Cloud Computing kann die Art, wie Sie Datacenter Services für Ihr Business bereitstellen, hinsichtlich Agilität und betrieblicher Effizienz verändern. Durch die Bündelung virtualisierter Rechenzentrums-Ressourcen können Sie einen standardisierten Self-Service-Ansatz nutzen und Anwendungen dynamisch bereitstellen und skalieren, während Sie nur für das bezahlen, was Sie verwenden. Virtualisierung und Cloud Computing haben Potenzial für viele Vorteile, gleichzeitig können sie aber auch zu erhöhter IT-Komplexität führen. Hier kann Microsoft System Center 2012 helfen: Es bietet ein gemeinsames Management-Toolset für Ihre Private, Hybrid und Public Cloud-Anwendungen und -Dienste und ermöglicht eine produktive Infrastruktur, vorhersehbare Anwendungen und Cloud Computing zu ihren Bedingungen, so dass Sie in der Lage sind, IT as a Service für Ihr Unternehmen bereitzustellen.

Anwendungsmanagement

MSC Application Management
MSC Application Management

Microsoft System Center 2012 bietet einzigartige Funktionalitäten für die Verwaltung von Anwendungen, die Sie befähigen, Ihren Geschäftspartnern bewegliche, vorhersehbare Applikationsdienste zu liefern. System Center 2012 ermöglicht das Konzept „Application as a Service“ – wo ein „Service“ eine Instanz einer Applikation zusammen mit der benötigten Konfiguration und virtuellen Infrastruktur ist.
Die vorangehende Grafik zeigt einen 3-Tier Service mit einem Front End, einer mittleren Ebene und dem Back End mit der zugehörigen virtuellen Infrastruktur, von welcher die Applikation bereitgestellt wird. System Center 2012 bietet einen serviceorientierten Ansatz, der Ihnen hilft, Ihre Applikationskomponenten im Kontext des gesamten Business Service, den sie vertreten, zu verwalten.

System Center 2012 liefert die folgenden Applikationsverwaltungswerkzeuge:

  • Anwendungsprovisionierung standardisieren
  • Anwendungen übergreifend verwalten
  • Tiefe Applikationsdiagnosen und Einblicke
  • Gemeinsame Anwendungsverwaltung für Hybridmodelle

Bereitstellung und Standardisierung

MSC Infrastruktur Manager
MSC Infrastruktur Manager

System Center 2012 unterstützt Sie bei der Vereinfachung und Standardisierung Ihres Rechenzentrums mit flexibler Bereitstellung von Diensten und Automatisierung. Mit System Center 2012 können Sie organisatorische Kernprozesse und Workflows wie das Management von Incidents, Veränderungen und neuen Versionen automatisieren. Sie können außerdem Ihre bestehenden Verwaltungswerkzeuge integrieren und ausweiten sowie flexible Abläufe (oder Runbooks) gestalten, um Prozesse über Ihre IT Bestände und Organisationen hinweg zu automatisieren.
Durch das Automatisieren von wiederkehrenden Aufgaben und das Standardisieren von Diensten und Konfigurationen können Sie Kosten senken und die Zuverlässigkeit der Services steigern.

Vorteile:

  • Durch Standardisierung und Automatisierung Kosten senken und Vorhersehbarkeit verbessern
  • Skalierbare und verlässliche Datacenter Services durch orchestrierte Workflows liefern
  • Bestehende Investitionen durch Integration optimieren und erweitern

Servicebereitstellung und Automatisierung

Microsoft System Center
Microsoft System Center

Microsoft System Center 2012 liefert einen Satz Verwaltungswerkzeuge, die Ihnen bei der Konfiguration, Provisionierung, Überwachung und Betrieb Ihrer IT Infrastruktur helfen. Wahrscheinlich besteht Ihre Infrastruktur wie die der meisten Organisationen aus physischen und virtuellen Ressourcen, auf der heterogene Betriebssysteme laufen. Die Möglichkeiten der integrierten Verwaltung von physischen und virtuellen, Private und Public Cloud Infrastrukturen in System Center 2012 unterstützt Sie beim effizienten Management Ihrer IT und einem verbesserten ROI dieser Ressourcen.

Vorteile:

  • Private Clouds provisionieren
  • Einheitliches Management bestehender Infrastrukturinvestitionen
  • Verbesserte Nutzung der bestehenden Infrastruktur
  • Vereinfachte Verwaltung mit Prozessautomatisierung und Standardisierung

Client-Verwaltung & Sicherheit

Consumerization of IT ist eine zunehmende Herausforderung für IT-Unternehmen. Die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben verschwimmen immer stärker und die Menschen erwarten einen konsistenten Zugang zu Unternehmensanwendungen, unabhängig von ihrem Aufenthaltsort und des benutzten Endgerätes: Desktops, Laptops, Smartphones und Tablets. Wie bewältigt man diese Fülle von Endgeräten und hält gleichzeitig die Konformität und die hohen Datenschutzanforderungen der Unternehmen ein?

Microsoft System Center 2012 Configuration Manager hilft Ihnen dabei, Personen mit den Endgeräten und Applikationen auszustatten, die sie benötigen, um produktiv zu sein – wobei die unternehmensweite Konformität und Kontrolle erhalten bleibt. Möglich wird dies durch eine vereinheitlichte Infrastruktur, in der über eine einzige Oberfläche physische, virtuelle und mobile Geräte verwaltet werden. Die Vielfalt der mobilen Geräte, die in der zentralen Konsole verwaltet werden können, wird noch erweitert durch die Anbindung von Windows Intune ab System Center 2012 Configuration Manager SP1.

Hauptvorteile:

  • Erhöhte Produktivität für Benutzer
  • Kombinierte Endgeräte-Verwaltung und Sicherheitsinfrastruktur
  • Vereinfachte IT-Administration

Applikationsbereitstellung
Der Configuration Manager nimmt einen benutzerorientierten Ansatz zur Bereitstellung von Applikationen ein, welche es Administratoren erlaubt, eine einzige Applikation zu entwickeln, die auf allen Endgeräten des Benutzers genutzt werden kann. Er evaluiert Endgeräte und Netzwerkfunktionen in der für den Benutzer optimalen Weise, sei es durch eine lokale Installation, Streaming durch App-V, oder durch einen Präsentationsserver. Durch die Integration mit Citrix Xen APP gibt der Configuration Manager Benutzern Zugriff zu allen Business-Anwendungen auf einer Vielzahl von mobilen Plattformen. Der Configuration Manager ermöglicht Benutzern Applikationen sicher von jedem beliebigen Ort mit einem einfach zu benutzenden Web Katalog selbst bereitzustellen.

Mobiles Endgerätemanagement
Der Configuration Manager ermöglicht Benutzern, produktiv an den Endgeräten ihrer Wahl zu arbeiten, wobei ihre Umgebung sicher und kompatibel ist. Er verwaltet die große Fülle an mobilen Exchange Active Synch fähigen Endgeräten, einschließlich Windows Phone, Symbian, iOS und Android-basierte Endgeräte. Er bietet eine einheitliche Verwaltungskonsole für Richtlinien, sowie umfassende Asset und Compliance Berichte. Erweitert wird der Funktionsumfang von Configuration Manager durch Windows Intune.
Der Configuration Manager ermöglicht Benutzern, produktiv an den Endgeräten ihrer Wahl zu arbeiten, wobei ihre Umgebung sicher und kompatibel ist. Er verwaltet die große Fülle an mobilen Exchange Active Synch fähigen Endgeräten, einschließlich Windows Phone, Symbian, iOS und Android-basierte Endgeräte. Er bietet eine einheitliche Verwaltungskonsole für Richtlinien, sowie umfassende Asset und Compliance Berichte. Erweitert wird der Funktionsumfang von Configuration Manager durch Windows Intune.

Virtuelles Desktopmanagement
Der Configuration Manager reduziert die Komplexität und Kosten der Implementierung einer virtuellen Umgebung durch die Bereitstellung eines einzigen, einheitlichen Tools, um alle Ihre Client Desktops, Thin Clients, mobile Endgeräte und virtuelle Desktops zu verwalten. Er weitet das Inventarisierung, Updating, und die Konfigurationsfähigkeiten auf VDI Sessions aus und orchestriert die Applikationsbereitstellung über mehrere Desktop Virtualisierungsplattformen.

Endpoint Protection
Der Configuration Manager dient als Infrastruktur für Microsoft System Center 2012 Endpoint Protection, und liefert so eine einzige Lösung für Malware-Schutz, Identifikation und Behebung von Schwachstellensowie das Auffinden von nicht konformen Systemen, ab Service Pack 1 auch für MacOS.

Compliance & Settings Management
Mit Configuration Manager können Sie eine Mindestanforderung für den gewünschten Konfigurationsstatus schaffen und dann sicherstellen, dass alle Endgeräte des Benutzers auf dieser Basis entweder durch eine automatische Korrektur oder durch eine Warnung konform gehalten werden. Der Configuration Manager veranlasst zudem gemeinsam mit dem Microsoft System Center Service Manager eine automatische Benachrichtigung bei Basis-Abweichungen.

Software Update Management
Der Configuration Manager vereinfacht die komplexe Aufgabe, Aktualisierungen an das unternehmensweite IT System zu liefern und zu verwalten. IT Administratoren können Updates von Microsoft Produkten, Anwendungen von Drittanbietern, Hardware-Treiber und System-BIOS an eine Vielfalt von Endgeräten, einschließlich Desktops, Laptops, Server und mobile Geräte liefern.

Software Update Management
Der Configuration Manager unterstützt Sie dabei, die energiesparende Nutzung Ihrer Hardware zu optimieren, indem er ein umfangreiches Set an Power Management Tools zur Aktivierung eines zentralisierten Client Power Managements liefert. Er arbeitet mit den Power Management Funktionalitäten zusammen, die im Windows 7 Betriebssystem eingebaut sind, um Administratoren eine Optimierung der Power Einstellungen auf granularer Ebene zu ermöglichen.

Operating System Deployment
Der Configuration Manager vereinfacht die komplexe Aufgabe der Verteilung von Betriebssystemen an physikalische Desktops, Server, Laptops und mobile Endgeräte über das Unternehmensnetzwerk hinweg. Der Configuration Manager hilft dabei, mit einer manuellen Installation verbundene Ineffizienz und Fehleraufkommen zu eliminieren.

Client Health & Monitoring
Der Configuration Manager überwacht und evaluiert den Gesundheitszustand der Clients in Ihren Client Umgebungen. Er zeigt die Ergebnisse der Evaluierung des Gesundheitszustandes und die Client Aktivitäten direkt in der Configuration Manager Konsole an und ermöglicht Warnungs- und Patching funktionalitäten, sobald die Ergebnisse festgesetzte Schwellenwerte unterschreiten.

Asset Intelligence
Der Configuration Manager enthält Asset Intelligence Technologien, welche Administratoren mit kontinuierlichen Einblicken in die Hardware und Software Assets und Nutzen versorgen. Asset Intelligence übersetzt Inventurdaten in Informationen, wobei vielfältige Berichte die Administratoren bei Software Kaufentscheidungen, Upgrade Plänen und Lizenzbestandsaufnahmenunterstützen.

Inventory
Der Configuration Manager kann die Hard- und Software in Ihrer Organisation inventarisieren, um Ihnen einen Einblick in Ihre Ressourcen zu ermöglichen. Die neue 2012er Version vereinfacht individuelle Hardware Inventarisierung unter einer Erweiterung des Inventarisierungsschemas. Ab Service Pack 1 können neben durch Windows Intune verwalteten Geräten auch Windows Embedded Devices im zentralen Inventar geführt werden.

Microsoft System Center
Microsoft System Center

Übersicht über die einzelnen System Center 2012-Produkte

  • System Center Virtual Machine Manager 2012 Ermöglicht die Verwaltung und Bereitstellung von virtuellen Maschinen auch in heterogenen Umgebungen für Ihre flexible und kosteneffiziente Hybrid Cloud.
  • System Center Configuration Manager 2012 Ermöglicht eine umfassende Konfigurationsverwaltung für die Microsoft-Plattform, einschließlich der Anbindung von Windows Intune. Kontrollierbar und unter Einhaltung von Corporate Compliance-Richtlinien, bringt SCCM die Geräte und Anwendungen zu den Benutzern, die sie benötigen, um produktiv arbeiten zu können.
  • System Center Endpoint Protection 2012 Eine branchenweit führende Erkennung von neuen Bedrohungen wie Viren und Malware, basierend auf System Center Configuration Manager. Der Endgeräteschutz ist Teil der Endgeräteverwaltung, was Komplexität und Kosten reduziert.
  • System Center App Controller 2012 Bietet eine gemeinsame Oberfläche über Private, Hybrid und Public Cloud Infrastrukturen, mit der neue Dienste für Anwendungen einfach erstellt, konfiguriert, bereitgestellt und verwaltet werden können.
  • System Center Service Manager 2012 Bietet flexible Self-Service-Modelle und Standardisierung von Datacenter-Prozessen, die Benutzer, Workflows und Informationen über Ihre Unternehmens-Infrastruktur und Anwendungen hinweg integrieren.
  • System Center Orchestrator 2012 Zur Steigerung der betrieblichen Effizienz können durch die Definition von Runbooks Prozesse orchestriert, integriert und automatisiert werden.
  • System Center Operations Manager 2012 Stellt eine tiefgreifende Diagnose von Anwendungen und Infrastrukturüberwachung bereit, mit der Sie Leistung und Verfügbarkeit wichtiger Anwendungen gewährleisten können und einen umfassenden Überblick über Ihre Rechenzentren und Private, Hybrid oder Public Cloud-Infrastrukturen erhalten.
  • System Center Data Protection Manager 2012 Ermöglicht die Datensicherung sowie skalierbare, verwaltbare und kosteneffiziente Szenarien zur Sicherung und Wiederherstellung von Daten auf Festplatte und Band für Windows Server und Clients.