SHC VoIP Telefonanlagen mit riesiger Funktionsvielfalt auf Basis von Asterisk

 
Asterisk VoIP Umgebung
Asterisk VoIP Umgebung

Wir bieten Ihnen VoIP Telefonanlagen auf Basis von Asterisk, diese werden von uns individuell Ihren Anforderungen und Wählplänen entsprechend Programmiert und Konfiguriert. Mit Asterisk Telefonanlagen können Funktionen abgedeckt werden, die bisher nur in sehr hochpreisigen Enterprise Telefonanlagen erhältlich waren und das zu einem günstigen Preis mit minimalen Wartungskosten. Die Installation kann klassisch auf Hardware erfolgen, wir empfehlen jedoch eine virtuelle Umsetzung um von den HA Funktionen der virtuellen Umgebung zu profitieren. Mittels VoIP Gateways sind virtuelle HA Failover Konfigurationen möglich die ein Höchstmaß an Flexibilität und Ausfallsicherheit bieten.
Als weitere Komponenten für eine Asterisk Telefonanlage empfehlen wir Ihnen VoIP Telefone von Snom und den Phone Suite CTI Client zur Steuerung der Telefone vom Rechner aus. Mit diesen Komponenten können Sie den vollem Funktionsumfang einer Asterisk nutzen und haben seine sehr Anwenderfreundliche und schnell akzeptierte Umgebung.

Patton VoIP Gateway
Patton VoIP Gateway

Asterisk VoIP Open Source Telefonanlage

Asterisk ist eine Software-basierte Telefonanlage (PBX – Private Branche Exchange), die auf offenen Standards basiert. Sie bietet vielfältige Funktionen und Möglichkeiten sowie über entsprechende ISDN-Hardware eine Anbindung an das klassische Telefonnetz. Soll Asterisk ausschließlich für VoIP verwendet werden, so kann auf zusätzliche Hardware verzichtet werden. Asterisk unterstützt die gängigsten VoIP-Protokolle wie SIP, H.323, IAX2 von Asterisk, MGCP, UNIStim von Nortel Networks sowie das SCCP von Cisco Systems. Die Software basiert als Open Source Software auf der GNU General Public License (GPL) und kann daher frei bezogen werden. Digium (www.digium.com) hat Asterisk ursprünglich entwickelt und tut dies auch heute noch kontinuierlich neben einer wachsenden Open-Source-Gemeinde. Inzwischen wird Asterisk in vielen VoIP-Herstellerlösungen als Basis verwendet, obwohl dies oftmals nicht kenntlich gemacht wird, und besitzt dadurch eine enorme Verbreitung.

Asterisk Umgebung und Funktionen

Die Architektur der Asterisk-Lösung ist relativ einfach gehalten, wobei Asterisk als eine Art Übersetzer von Paket- bzw. Hardware-basierten Technologien zu Telefonapplikationen wie Call Bridging, Conferencing etc. zu verstehen ist. Bei einem Start von Asterisk wird als erster Schritt der Dynamic Module Loader geladen und initialisiert. Als Module, mit denen Asterisk ohne größere Eingriffe erweitert werden kann, stehen u.a. Unterstützungen für Dateiformate und Codecs zur Verfügung. Anschließend ist Asterisk startbereit und Anrufe können von der Switching Core über die Schnittstellen (Hardware oder VoIP) angenommen und in der Konfigurationsdatei „extensions.conf“ bearbeitet werden. Falls Anrufe angenommen werden, werden diese an den Application Launcher weitergeleitet, der die angeschlossenen IP-Telefone ansteuert, in dem er z.B. die Ringing-Datenpakete verschickt oder Sprachnachrichten aufzeichnet (VoiceMail-Funktion). Der Scheduler und der I/O Manager übernehmen dabei die Verwaltung der Applikationen und der Channels (Kanäle). Als letztes Element ist der Codec Translator zu nennen, der die verschiedenen Codecs zu einem einheitlichen Standard (z.B. G711), der intern von allen Applikationen und Dateiformaten verstanden werden kann, übersetzt.

Die zentrale Steuereinheit von Asterisk ist der Rufnummernplan. Dieser entscheidet u.a. wohin die Anrufer geleitet werden oder was passiert, wenn ein Teilnehmer ein Gespräch annimmt. Die Entwicklung eines Rufnummernplans ist nicht trivial und bildet die Telefonprozesse eines Unternehmens ab. Das heißt, dass jeder Rufnummernplan – je nach Anforderungen – unterschiedlich aussieht und jeweils bei einem Projekt neu erstellt werden muss. Dabei lassen sich hier auch Funktionen umsetzen, die normalerweise von Asterisk gar nicht angeboten werden. Hier steckt letztendlich die Intelligenz der Asterisk-Anlage und damit auch mit der größte Dienstleistungsaufwand bei der Umsetzung einer solchen Lösung.

Funktionsübersicht von Asterisk Telefonanlagen:

Telefoniefunktionen:

  • Rufumleitung
  • Dreierkonferenz
  • Heranholen von Gesprächen
  • Halten bzw. Rückfrage
  • Gesprächstransfer
  • Anklopfen
  • Anrufschutz
  • Parken

Weitere Funktionsmerkmale:

  • Mailbox pro User
  • Mailboxstatus auf dem Telefon (abhängig vom gewählten Endgerät)
  • Konferenzräume
  • Warteschlange
  • Frei definierbare Wartemusik
  • Statussignalisierung (frei, besetzt, klingel)
  • Rufgruppen (mehrere Telefone klingeln gleichzeitig)
  • Ansagetext für die Zentrale
  • Persönliches Adressbuch
  • Rufnummernübermittlung oder nur Zentralnummer
  • blocken von Rufnummern
  • Interaktive Sprachmenüs
  • Zeitschaltungen (Tag / Nachtschaltung)
  • Dynamische An- bzw. Abmeldung an Warteschlangen
  • Voice Recording und Archivierung ( Softmine SDS)

GSM Gateway Erweiterung
Bietet enorme Kosteneinsparungen, der Anschaffungspreis amortisiert sich sehr schnell. Dieses System routet automatisch alle Gespräche die an eine Handynummer gehen, über eine in dem System eingebaute Handy Flatrate Telefonkarte. Diese bekommt man schon für 25,- im Monat.